DR-Intervall-Training – und der Erfolg ist garantiert!

Die Frage, die sich Verantwortliche immer wieder stellen ist: „wie können Lehr-Lern-Umgebungen so gestaltet werden, dass sie dazu beitragen, dass der Transfer von einer Lern-Situation auf eine Anwendungs-Situation erfolgreich wird?

Wir haben genau dafür ein Trainingskonzept entwickelt. Es verknüpft die erforderliche Theorie im Seminarraum und die individuelle Lernerfahrung am Arbeitsplatz ideal und zeitnah miteinander. Und dies mehrfach im Intervall (bspw. TRAININGS UNIT 1 - TRAININGS UNIT 4)!

Das DR-Intervall-Training ist die Antwort auf die Fragen: „wie kann ich die Arbeit ins Training bringen“ und „wie sichere ich den Transfer am Arbeitsplatz?“

Die Teilnehmerinnen setzten Erlerntes bereits im Training in die Praxis um und erhalten im Training individuelle Rückmeldungen zu Stärken und Optimierungsmöglichkeiten. Und sie haben im Training gleich mehrfach die Möglichkeit Neues auszuprobieren, im Kundengespräch die Reaktion auf neue Verhaltensweisen zu erleben.

Auf Grund der Situationen aus dem Arbeitsalltag haben die TeilnehmerInnen eine wertvolle  Hilfe für den Arbeitsalltag. Diese Form des Trainings ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene interessant.

Hier einige Stimmen von TeilnehmerInnen, die das Telefon-Intervall-Training erlebt haben:

Eine Teilnehmerin, für die es bereits das 5. Telefontraining war:
“Das hat mir jetzt echt ‘was gebracht. Ich gehe mit dem Gefühl aus dem Training, dass ich sehr gut bin, habe aber eine Menge Anregungen für mich mitgenommen, wo ich mich noch steigern kann.”

Eine Betriebsrätin, die seit 30 Jahren im Unternehmen ist:
“Ich war entsetzt, wie ruppig ich am Anfang klang. Das war mir nie bewusst. Das werde ich nie mehr vergessen und ab heute bewusst freundlicher sein.”

Ein Teilnehmer, der noch nie ein Telefontraining besucht hatte:
“Durch die realen Situationen, fühle ich mich jetzt sehr viel sicherer im Umgang mit den Kunden am Telefon. Ganz besonders glücklich bin ich darüber , dass es mir gelungen ist, einen besonders aufgebrachten Kunden zu beruhigen. Durch die Analyse weiß ich jetzt genau, was ich dazu beigetragen habe und wie ich diese Erkenntnis auch zukünftig nutzen kann.“


"Man kann einen Menschen nichts lehren; man kann ihm nur helfen,
es in sich selbst zu entdecken." (Galilei)